You are currently viewing Signalqualität an verschiedenen Ports des Topaz Switch

Signalqualität an verschiedenen Ports des Topaz Switch

Der Klassenbeste im Switch Test, der Topaz, durfte nochmal auf die Testbank und wurde genauer untersucht.

Da von verschiedenen Besitzern des Switch berichtet wird, das es Klangunterschiede bei den Ports des Switches gibt, wird untersucht ob sich dies auch in den Messungen zeigt.
Der Port 1, der von den Meisten Nutzern als Port für das Ankommende Netzwerk genutzt wird, kann leider nicht untersucht werden, da der Switch keinen Link zu dem Linkpartner aufbaut.

Insbesondere Port 3 wird von den meisten Usern bzgl. seiner positiven Klangbeeinflussung (oder geringen Klangbeeinflussung) geschätzt.

Für die Messungen wurden die jeweils nicht belegten Ports deaktiviert. Als Netzteil kommt das Zerozone S11 mit Netzfilter zum Einsatz.

Der Messaufbau ist entsprechend den in der Einleitung aufgezeigten. Lediglich der Oszilloskop ist inzwischen der TDS784D, der eine komfortablere Analyse des Diffenzialsignals zulässt.
Jedoch können die hier ermittelten Jitter Werte nicht direkt mit denen der vorherigen Messung verglichen werden, da das Messverfahren ein anderes ist.
Ich möchte auch nochmal darauf hinweisen, das die Ergebnisse keinen Anspruch auf absolute Korrektheit haben, aber zu relativen Bewertungen absolut korrekt sind.

Port 2

Eye Pattern

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-1.png Ansichten: 0 Größe: 180,9 KB ID: 652289

Jitter Messung

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-2.png Ansichten: 0 Größe: 196,0 KB ID: 652290

Jitter Wert: 880ps

Gleichtaktstörungen

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-3.png Ansichten: 0 Größe: 203,1 KB ID: 652291

Peak-Peak über die Zeit: 180mV

Frequenzspektrum 0-250MHz

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-4.png Ansichten: 0 Größe: 230,4 KB ID: 652292

Port 3

Eye Pattern

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-5.png Ansichten: 0 Größe: 222,4 KB ID: 652293

Jitter Messung

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-6.png Ansichten: 0 Größe: 213,2 KB ID: 652294

Jitter Wert: 760ps

Gleichtaktstörungen

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-7.png Ansichten: 0 Größe: 228,3 KB ID: 652295

Peak-Peak über die Zeit: 91mV

Frequenzspektrum 0-250MHz

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-8.png Ansichten: 0 Größe: 224,5 KB ID: 652296

Port 4

Eye Pattern

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-9.png Ansichten: 0 Größe: 194,4 KB ID: 652358

Jitter Messung

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-10.png Ansichten: 0 Größe: 187,7 KB ID: 652359

Jitter Wert: 820ps

Gleichtaktstörungen

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-11.png Ansichten: 0 Größe: 208,2 KB ID: 652360

 Peak-Peak über die Zeit: 188mV

Frequenzspektrum 0-250MHz

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-12.png Ansichten: 0 Größe: 243,5 KB ID: 652361

Port 5

Eye Pattern

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-13.png Ansichten: 0 Größe: 194,2 KB ID: 652362

Jitter Messung

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-14.png Ansichten: 0 Größe: 208,4 KB ID: 652363

Jitter Wert: 860ps

Gleichtaktstörungen

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: mess12-15.png
Ansichten: 1404
Größe: 222,4 KB
ID: 652440

 Peak-Peak über die Zeit: 185mV

Frequenzspektrum 0-250MHz

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: mess12-16.png Ansichten: 0 Größe: 203,9 KB ID: 652365

Zusammenfassung

PortJitter WertGleichtaktstörungen
#2880ps180mV
#3760ps91mV
#4820ps188mV
#5860ps185mV

Schlussbemerkung

Port 3 ist in beiden Disziplinen Gewinner.
Dies korrespondiert auch mit den Hörerfahrungen der meisten Nutzer des Topas, sodass sich hier ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Messergebnissen und Hörerfahrung darstellt.
Die Gleichtaktstörungen sind bei allen Ports gegenüber Port 3 doppelt so hoch und überraschen doch etwas. Obwohl Port 3 auch ein besseres Jitter Verhalten an den Tag legt, ist hiermit noch nicht automatisch gesagt, das der Jitter Wert für den besseren Klangeindruck verantwortlich ist – dazu sind die Abweichungen der Gleichtaktstörungen zu eklatant.

Allen Besitzern des Topas kann nun auch aus Messtechnischer Sicht ans Herz gelegt werden, Port 3 als Ausgang zu der Audio Kette zu verwenden.
Allen anderen wird empfohlen die Ports der Switche mal durch zu testen bzgl. Klangänderungen.

Erkenntnisse

1. Switche haben von Port zu Port eine unterschiedliche Signalqualität. (Das macht das Testen leider nicht einfacher☹)

2. Die Signalqualität korrespondiert auf Port Ebene hier mit den Hörerfahrungen

Schreibe einen Kommentar